Vorfahren

Name: 
Giacomo-Marco Sbriglione
Texteintrag: 

Ich hatte vor wenigen Wochen mal wieder Gelegenheit, auf einer Radtour festzustellen, wie schön Langeln schon aus der Entfernung aussieht: eigentlich wollte ich einen Feldweg von Reddeber aus in Richtung Schmatzfeld nehmen und wurde wohl irgendwie umgeleitet  cool
Möglicherweise von meinem "teuersten" Vorfahren, der unbedingt wollte, dass ich seinen 350. Sterbetag nicht vergesse?

Hier seine Daten in Kürze:

Arndt v. Sandow (geb. vor 1594 in Metzelthin oder Lögow, Brandenburg, gest. 28.08.1663 in Langeln)
Ritter des Deutschen Ordens (seit 1614)
Hauscomtur in Bergen (mind. 1616 - 1624)
Hauscomtur in Langeln (1625 - 1632)
Comtur in Langeln (1632 - 1663)
Statthalter der Ballei Sachsen (1632 und 1645)
Senior der Ballei Sachsen, Inspecteur der Ordenshäuser Lucklum und Bergen.

Seine Bedeutung:

Er hat aktiv und in Teilen erfolgreich versucht, während des 30jährigen Krieges die Rechte des Deutschen Ordens in seinem Zuständigkeitsbereich zu wahren. Zu diesem Zweck hat er u.a. auch viele Gerichtsprozesse (hauptsächliche gegen die Grafen von Wernigerode) durchgefochten. In der Zeit zwischen 1625 - 1626 (und vermutlich auch in späteren Phasen des Krieges) hat er mehrere Plünderungen Langelns erlebt und Verhandlungen mit den Plünderern geführt, um diese Plünderungen zumindest in Grenzen zu halten.

Worterklärungen:
"Comtur" = Leiter einer Ordenscommende (eng verwandt mit dem Wort: "Kommandeur")
"Hauscomtur" = ein Helfer des Comturs, der diesen u.a. in Abwesenheit vertritt
"Commende" = Wirtschaftshof eines Ritterordens mit sämtlichen zugehörigen Besitztümern
"Ballei" = auf eine Landschaft oder Region bezogene Organisationseinheit eines Ritterordens. Die Ballei Sachsen beispielsweise umfasste Ordenshäuser in Sachsen-Anhalt, Niedersachsen und Nordthüringen.